19 Effektive Home Remedies für Hühneraugen und Schwielen

Weibliches Video: WARTNER Stift gegen Warzen (Dezember 2018).



 
Anonim

Wenn Sie aktiv sind, ist es normal, dass Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt Hühneraugen an Ihren Füßen und Händen entwickeln können. Obwohl nicht gefährlich, können Hühneraugen und Schwielen Ihr Leben miserabel machen. Ganz zu schweigen davon, dass diese gehärteten Hautschichten viel von der Schönheit Ihrer Füße und Hände wegnehmen können.

Zum Glück gibt es mehrere Hausmittel für Hühneraugen und Schwielen, die Sie verwenden können, um die damit verbundenen Schmerzen zu reduzieren und sie auch loswerden. Bevor wir auf die Hausmittel eingehen, schauen wir uns an, was genau diese Hühneraugen und Schwielen sind. Dies hilft Ihnen zu verstehen, wie sie sich entwickeln und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um eine Wiederholung zu verhindern.

Was sind Hühneraugen und Schwielen?

Wenn die Haut übermäßigen und regelmäßigen Druck erfährt, verdickt sie sich als Reaktion auf diesen Druck. Dieser kleine Bereich der Haut, der dicker wird, wird Mais genannt. Hühneraugen sind normalerweise rund und können schmerzhaft sein. Wenn der Mais Feuchtigkeit (Schweiß) ausgesetzt ist, ist es weich zu berühren. Solche Hühneraugen werden zwischen der vierten und fünften Zehen an den Füßen gesehen, und sie können leicht infiziert werden. Ein härterer Mais ist an den äußeren und oberen Teilen der Zehen und Finger zu sehen (1).

Schwielen hingegen sind größer als Hühneraugen und haben keinen genau definierten Umriss. Diese werden normalerweise auf der Sohle gebildet, d. e. die Unterseite deiner Füße. Wenn Sie gehen, steht dieser Teil Ihrer Füße unter dem Druck Ihres Körpergewichts. Als Folge können sich Schwielen bilden und schmerzhaft sein oder nicht (1).

Home Remedies für Hühneraugen und Schwielen

Es gibt zahlreiche Hausmittel, um Hühneraugen und Schwielen von Füßen zu entfernen, aber es ist am besten, mehrere Heilmittel gleichzeitig zu verwenden, wenn Sie sie schnell loswerden wollen.

  1. Rizinusöl
  2. Salizylsäure
  3. Bimsstein
  4. Apfelessig
  5. Bittersalz Fußbad
  6. Backpulver
  7. Knoblauch
  8. Terpentinöl
  9. Papaya
  10. Süßholz
  11. Kurkuma
  12. Ananas
  13. Vitamin E
  14. Aspirin
  15. Zitrone
  16. Zwiebel
  17. Brot
  18. Kokosnussöl
  19. Haferflocken einweichen

1. Rizinusöl

Sie werden brauchen

Rizinusöl

Was Sie tun müssen

Wenden Sie dreimal täglich Rizinusöl auf den Mais.

Wie oft sollten Sie das tun

Wiederholen Sie dies jeden Tag, bis der Mais verschwindet.

Warum das funktioniert

Dieses Hausmittel wird seit Jahrhunderten verwendet. Das Öl macht den Mais weich und lässt ihn schließlich verschwinden (2). Diese Methode zur Behandlung von Hühneraugen ist eines der besten Hausmittel, da es schnell ist. Sie werden Ergebnisse in nur drei bis vier Tagen bemerken.

Vorsicht

Tragen Sie kein Rizinusöl auf die Haut auf.

2.Salicylsäure

Sie benötigen
  • Salizylsäure flüssig / Gel
  • Bimsstein
  • Warmes Wasser
Was Sie tun müssen
  1. Weichen Sie die betroffene Stelle fünf Minuten lang in warmem Wasser ein.
  2. Pat trocken und vorsichtig einen Bimsstein über den Mais / Callus reiben, um die oberen toten Schichten der Haut zu entfernen.
  3. Tragen Sie eine dünne Schicht Salicylsäure nur auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie sie fünf Minuten lang einwirken.
  4. Spülen Sie den Bereich mit sauberem Wasser.
Wie oft sollten Sie das tun

Wiederholen Sie dies ein- oder zweimal am Tag für etwa zwei Wochen.

Warum das funktioniert

Salicylsäure unterbricht die Verbindung zwischen den Hautzellen, die sich an der Stelle des Maises oder Callus angesammelt haben. Es beginnt langsam, den Mais aufzulösen, indem die Feuchtigkeitsmenge in diesem Bereich erhöht wird (3).

3. Bimsstein

Sie benötigen
  • Warmes Wasser
  • Bimsstein
Was Sie tun müssen
  1. Weichen Sie die Füße oder Hände, die Hühneraugen und / oder Schwielen haben, fünf bis sieben Minuten lang in warmem Wasser ein.
  2. Reiben Sie den Bimsstein vorsichtig für zwei bis drei Minuten über die Hühneraugen und Schwielen.
Wie oft sollten Sie das tun

Tun Sie dies jeden Tag, damit der Mais schneller heilt.

Warum das funktioniert

Da Mais tote Haut ist, versuchen Sie am besten, sie zu entfernen, indem Sie den betroffenen Teil Ihres Fußes oder Ihrer Hand mit einem Bimsstein einreiben.

4. Apfelessig

Sie brauchen
  • warmes Wasser
  • 1 Esslöffel Apfelessig
  • 1-2 Tropfen Teebaumöl
  • Wattebällchen
Was Sie tun müssen
  1. Nach dem Einweichen Ihre Füße in einem warmen Wasserbad für ein paar Minuten, wenden Sie Apfelessig auf den Mais mit einem Wattebausch.
  2. Halten Sie den Wattebausch etwa fünf Minuten fest gegen den Mais.
  3. Lassen Sie den Essig trocknen. Dann tragen Sie Teebaumöl auf den Mais auf. Nicht spülen.
Wie oft sollten Sie das tun

Verwenden Sie dieses Hausmittel für Fuß Hühneraugen jeden Tag, und Sie werden feststellen, dass der Mais in zwei vor drei Tagen abgehen wird.

Warum das funktioniert

Apfelessig löst die abgestorbenen Hautzellen und macht die Hühneraugen und Schwielen weich. Es ist auch antibakteriell in der Natur und wird alle Bakterien abtöten, die sich in der Nähe des betroffenen Bereichs aufhalten könnten (4).

5. Bittersalz Fuß Einweichen

Sie werden brauchen
  • 1 Tasse Bittersalz
  • Warmes Wasser
  • Kleines Becken
  • Bimsstein oder Kallus Datei
Was Sie tun müssen
  1. Fügen Sie das Bittersalz hinzu zum warmen Wasser im Becken und tränken Sie Ihre Füße darin für 10 bis 15 Minuten.
  2. Sobald die Haut weich geworden ist, verwenden Sie die Kallus-Datei oder den Bimsstein, um die toten Hautschichten, die sich auf dem betroffenen Bereich befinden, abzureiben.
Wie oft sollten Sie das tun

Führen Sie dies täglich nach dem Duschen für ein paar Tage durch.

Warum das funktioniert

Bittersalz wird häufig als Peeling verwendet. Es beruhigt auch die Haut und lindert Schmerzen. Seine antibakteriellen Eigenschaften sind ein zusätzlicher Vorteil (5).

6. Backpulver

Sie benötigen
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Teelöffel Limettensaft (optional)
Was Sie tun müssen
  1. Mischen Sie das Backpulver mit Wasser (und Limettensaft) zu einer Paste verarbeiten.
  2. Tragen Sie diese Paste auf den Mais oder Kallus auf.
  3. Lassen Sie es über Nacht eingeschaltet.

Wenn Sie diese Paste auf Ihren Zehen verwenden, legen Sie Wattebällchen zwischen Ihre Zehen, um sie getrennt zu halten.

Wie oft sollten Sie das tun

Tun Sie dies jede Nacht für fünf bis sieben Tage. Es hilft dem Mais zu trocknen und zu flocken.

Warum funktioniert das?

Backpulver löst wie Bittersalz auch die abgestorbenen Hautzellen von Mais und Callus (6). Es ist ein Antiseptikum und hält das Gebiet infektionsfrei (7).

Vorsicht

Achten Sie darauf, dass die Paste keinen anderen Teil Ihrer Haut berührt. Ansonsten wird es Ihre gesunde Haut austrocknen.

7. Knoblauch

Sie werden brauchen
  • Eine Knoblauchzehe
  • Crepe Bandage
Was Sie tun müssen
  1. Schneiden Sie die Knoblauchzehe in zwei Hälften. Reiben Sie eine Hälfte auf dem Mais für ungefähr eine Minute ein.
  2. Die andere Hälfte der Knoblauchzehe auf den Mais legen und mit der Kreppbinde abdecken.
  3. Am nächsten Morgen waschen Sie den Bereich wie gewohnt.
Wie oft sollten Sie das tun

Machen Sie das jeden Abend. Innerhalb weniger Tage wird Ihr Mais verschwinden.

Warum das funktioniert

Knoblauch wird als Hausmittel für eine Reihe von Beschwerden verwendet, einschließlich Hühneraugen. Dies ist eines der effektivsten Hausmittel, um Hühneraugen zu entfernen, die am besten nachts verwendet werden können. Eine kürzlich durchgeführte klinische Studie hat gezeigt, dass Knoblauch eine effektive Entfernung des Maisgewebes aus dem Körper bewirkt (8).

8. Terpentinöl

Sie brauchen
  • Terpentinöl
  • Sauberes Tuch
  • Eiswürfel
Was Sie tun müssen
  1. Reiben Sie das Eis auf dem Mais für zwei vor drei Minuten.
  2. Weichen Sie das Tuch mit Terpentin ein und wickeln Sie es ein paar Minuten lang um den Mais.
Wie oft sollten Sie das tun

Führen Sie dies mehrmals täglich durch. Schließlich wird der Mais austrocknen und abplatzen.

Warum das funktioniert

Verwenden Sie rektifiziertes Terpentinöl für dieses bestimmte Hausmittel. Dieses Öl ist ein rubefacient, ich. e. Es erhöht die Blutzirkulation. Es beruhigt auch die Haut und reduziert Irritationen (9).

9. Papaya

Sie werden brauchen

Papaya

Was Sie tun müssen

Tragen Sie ein kleines Stück Papaya auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie es über Nacht. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das Stück Papaya zu verwenden, können Sie frischen Papaya-Saft auf den Mais tupfen.

Wie oft sollten Sie das tun

Wiederholen Sie jede Nacht, bis der Mais abfällt.

Warum das funktioniert

Papaya ist seit langem für seine heilenden Eigenschaften bekannt. Es hat auch die Fähigkeit, Haut abzustreifen. Dies ist auf das Enzym Papain zurückzuführen, das in der Papaya vorkommt (10). Es macht also durchaus Sinn, es auf dem Mais zu verwenden.

10. Süßholz

Sie werden brauchen
  • 4 Lakritzstäbchen
  • Senföl
Was Sie tun müssen
  1. Nehmen Sie die Lakritzstangen und machen Sie eine Paste mit etwas Senföl.
  2. Tragen Sie es kurz vor dem Schlafengehen auf den Mais auf.
  3. Am nächsten Morgen verwenden Sie warmes Wasser, um die Paste abzuwaschen.
Wie oft sollten Sie dies tun

Tun Sie dies jeden Abend für ein paar Tage, um Schwielen und Fuß Hühneraugen zu entfernen.

Warum das funktioniert

Es ist bekannt, dass Süßholz heilende Eigenschaften hat. Seine entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften erweisen sich bei der Behandlung von Hühneraugen und Hornhaut als vorteilhaft (11, 12).

11. Kurkuma

Sie werden brauchen
  • 1 Esslöffel Kurkumapulver
  • 1-1 1/2 Esslöffel Honig
Was Sie tun müssen
  1. Machen Sie eine dicke Paste aus Kurkumapulver und Honig.
  2. Tragen Sie es auf den Mais auf und lassen Sie die Paste lufttrocknen. Nach dem Trocknen spülen.
Wie oft sollten Sie das tun

Diese Paste zweimal täglich auftragen. Sie werden bemerken, dass sich der Mais in etwa zwei bis drei Tagen verkleinert.

Warum das funktioniert

Dies ist ein asiatisches Hausmittel zur Heilung von Hühneraugen und kann sehr effektiv sein. Die heilenden und antimikrobiellen Eigenschaften der Kurkuma und die beruhigenden Eigenschaften des Honigs heilen den Mais in wenigen Tagen (13, 14).

12. Ananas

Sie werden brauchen
  • Ananas
  • Verband
Was Sie tun müssen
  1. Nehmen Sie ein Stück Ananas und legen Sie es über Nacht auf den Mais.
  2. Verwenden Sie die Bandage, um es an Ort und Stelle zu sichern.
Wie oft sollten Sie das tun

Machen Sie das jeden Abend. Sie werden den Mais in einer Woche oder so verschwinden sehen.

Warum das funktioniert

Diese tropische Frucht kann sich als wirksames Hausmittel für Hühneraugen an Füßen erweisen. Es hilft nicht nur, den Schmerz zu lindern, sondern beschleunigt auch die Heilung. Das in Ananas vorhandene Enzym Bromelain löst den Mais / Kallus (15).

13. Vitamin E

Sie werden brauchen
  • Vitamin E Kapsel
  • Eine Baumwollsocke
  • Eine Nadel
Was Sie tun müssen
  1. Machen Sie vorsichtig ein Loch in die Vitamin E Kapsel mit der Nadel.
  2. Reiben Sie das Öl in der Kapsel auf dem Mais.
  3. Lassen Sie es für ein paar Minuten absorbiert werden. Dann bedecke den Fuß mit der Socke.
Wie oft sollten Sie das tun

Wiederholen Sie dies jeden Abend vor dem Schlafengehen, bis der Mais natürlich heilt.

Warum funktioniert das?

Das Öl macht den Mais weich und hilft beim schnellen Entfernen (16).

14. Aspirin

Sie werden brauchen
  • Einige Aspirintabletten
  • Wasser
  • Gaze oder Bandage
  • Bimsstein
Was Sie tun müssen
  1. Zerquetschen Sie die Aspirin und machen Sie eine dicke Paste mit einem einige Tropfen Wasser.
  2. Tragen Sie die Paste auf den Mais auf und versiegeln Sie ihn mit einer Gaze oder einem Verband. Lass es über Nacht.
  3. Schrubben Sie die betroffene Stelle morgens mit dem Bimsstein.
Wie oft sollten Sie das tun

Wiederholen Sie den Vorgang jeden Tag, bis der Mais verschwindet. Sie sollten die Ergebnisse in etwa zwei Wochen sehen.

Warum das funktioniert

Neben der Heilung von Kopfschmerzen kann Aspirin auch helfen, schmerzhafte Hühneraugen und Schwielen zu entfernen. Dieses Hausmittel ist ein einfacher Weichmacher (17). Die in Aspirin enthaltene Salicylsäure löst die Hühneraugen und Schwielen leicht auf (3).

Vorsicht

Verwenden Sie dieses Mittel nicht, wenn Sie gegen Aspirin allergisch sind.

15. Zitrone

Sie werden brauchen
  • Eine Zitronenscheibe
  • Bandage
Was Sie tun müssen
  1. Tragen Sie die Zitronenscheibe auf den Mais und sichern Sie sie mit einem Verband.
  2. Lassen Sie es über Nacht eingeschaltet.
Wie oft sollten Sie dies tun

Setzen Sie die Anwendung von Zitrone fort, bis keine Spur mehr vom Mais vorhanden ist.

Warum das funktioniert

Die Säure der Zitrone ist ein großes Hausmittel, um Hühneraugen loszuwerden. Es hilft, das Unbehagen zu lindern, und Sie werden bemerken, dass sich der Mais in wenigen Tagen verkleinert (18).

16. Zwiebel

Sie werden brauchen
  • Zwiebelscheibe
  • Gaze
Was Sie tun müssen
  1. Legen Sie eine Scheibe Zwiebel auf den Mais und sichern Sie ihn mit Hilfe einer Gaze.
  2. Lassen Sie die Zwiebelscheibe über Nacht und verwerfen Sie sie am nächsten Morgen.
Wie oft sollten Sie das tun?

Tun Sie dies jeden Tag und Sie werden die Ergebnisse in einer Woche feststellen.

Warum das funktioniert

Zwiebel ist ein einfaches Hausmittel zur Behandlung von Schwielen und Hühneraugen. Seine Antioxidantien verstärken den Heilungsprozess dieser lästigen Hautwucherungen (19). Es hat sich gezeigt, dass es das Auftreten von Narben auf der Haut reduziert, und diese Eigenschaft wird nützlich sein, wenn der Kallus oder der Mais verheilt ist (20). Es wird sichergestellt, dass keine Spuren oder Narben zurückbleiben.

17. Brot

Sie brauchen
  • Ein Stück Brot
  • Weißer Essig
  • Gaze
Was Sie tun müssen
  1. Tränken Sie das Brot in den Essig und legen Sie es auf die betroffene Stelle.
  2. Sichern Sie es mit der Gaze. Sie können auch mit einer Plastikfolie abdecken.
  3. Lassen Sie es über Nacht eingeschaltet.
Wie oft sollten Sie das tun?

Sie werden am Morgen einen wesentlichen Unterschied im Mais oder Callus bemerken. Wiederholen Sie dies für eine oder zwei Nächte, um den Mais vollständig zu entfernen.

Warum das funktioniert

Der Essig im Brot macht die Schwielen und Hühneraugen weich und lässt sich am Morgen einfach abreiben (21).

18. Kokosnussöl

Sie werden brauchen

Kokosnussöl

Was Sie tun müssen

Tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf und stellen Sie sicher, dass Sie es gut in Ihre Haut einmassieren.

Wie oft sollten Sie das tun?

Wenden Sie es dreimal am Tag an.

Warum das funktioniert

Kokosnussöl ist eine wunderbare Hautfeuchtigkeitscreme (22). Sobald Ihre Haut geschmeidig und weich wird, wird es leicht sein, den Mais mit einem Bimsstein zu entfernen.

19. Haferflocken Einweichen

Sie werden brauchen
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • Wasser
Was Sie tun müssen
  1. Kochen Sie die Haferflocken in reinem Wasser für etwa fünf Minuten.
  2. Die gekochten Haferflocken auf den Mais geben und abseihen.
  3. 10 bis 15 Minuten einwirken lassen, bevor Sie es abspülen.
Wie oft sollten Sie das tun

Wiederholen Sie dies zweimal am Tag.

Warum das funktioniert

Wir alle wissen, dass Hafermehl als ausgezeichnetes Peeling wirkt und die Haut beruhigen kann (23). Daher sollte die Verwendung zur Behandlung des Maises wünschenswerte Ergebnisse liefern.

Vorsicht

Stellen Sie sicher, dass es nicht zu heiß ist, sonst kann es zu Verbrühungen kommen.

Lassen Sie die Haut von Hühneraugen und Hornhaut nicht die Schönheit Ihrer Hände und Füße beeinträchtigen. Kümmere dich um sie mit den richtigen Hausmitteln, um die Haut weich und geschmeidig zu halten.

Hier sind ein paar häufig gestellte Fragen zu Hühneraugen und Schwielen.

FAQs

1. Verhindern von Hühneraugen und Schwielen

Befolgen Sie diese Tipps, um zu verhindern, dass sich Hühneraugen und Schwielen an den Füßen bilden:

  • Kaufen Sie gut sitzendes Schuhwerk, das keinen Druck auf einen Teil Ihrer Füße ausübt.
  • Vermeiden Sie Schuhe mit spitzen Zehen oder hohen Absätzen, wenn Sie anfällig für Hühneraugen und Schwielen sind.
  • Verwerfen Sie von Zeit zu Zeit alte Schuhe.
  • Verwenden Sie eine Schutzhülle, z. B. Pads, auf Bereichen am Fuß, wo sich wahrscheinlich Hühneraugen und Schwielen bilden.
  • Tragen Sie beim Umgang mit Werkzeugen gepolsterte Handschuhe.
  • Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihre Füße und Hände jeden Abend mit Seife und Wasser zu waschen.

Diese Maßnahmen verhindern das Wiederauftreten von Hühneraugen und Schwielen.

2. Was sind die Ursachen von Hühneraugen?

Es gibt viele Gründe für die Entwicklung von Hühneraugen an Ihren Händen oder Füßen. In der Regel bilden sie sich aufgrund von Druck auf die Hautoberfläche. Hühneraugen sind häufiger an den Füßen als an den Händen und entwickeln sich oft aufgrund von falschem Schuhwerk.

Einige der Ursachen für Hühneraugen sind:

  • Tragen von Schuhen ohne Socken - Wenn Sie die Angewohnheit haben, Sandalen oder Schuhe ohne Socken zu tragen, ist es Zeit für einen Wechsel. Socken schützen Ihre Haut vor den rauhen und festen Materialien, aus denen Sandalen und Schuhe bestehen, und verhindern so Reibung und somit Hühneraugen.
  • Schlecht sitzende Schuhe - Wenn Ihre Schuhe zu eng sind, üben sie Druck auf bestimmte Teile Ihrer Füße aus, was zur Entwicklung von Hühneraugen führt. Auf der anderen Seite, wenn Ihre Schuhe locker sind, bewegen sich Ihre Füße in den Schuhen und verursachen Reibung. Hohe Absätze sind eine Hauptursache für Hühneraugen bei Frauen, da sie einen ungleichmäßigen Druck auf die Füße ausüben.
  • Handarbeit - Wenn Sie mit Handwerkzeugen arbeiten oder regelmäßig schwere Gegenstände heben, haben Sie ein höheres Risiko die Entwicklung von Hühneraugen auf den Händen durch Reibung.
  • Teilnahme an sportlichen Veranstaltungen - Wenn Sie regelmäßig an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen, entwickeln Sie Hühneraugen durch übermäßigen Druck auf bestimmte Teile Ihrer Füße und Hände.
  • Abnormale Struktur der Knochen - Wenn Sie eine abnormale Knochenstruktur haben, kann dies beim Tragen von Schuhen zu Druck oder Reibung führen, was zu Hühneraugen führt.
  • Unvollkommene Funktion der Füße - Bestimmte Gesundheitszustände wie Skoliose führen zu fehlerhafter Funktion der Füße, was zu einer ungleichmäßigen Gewichtsverteilung führt. Dies kann zur Entwicklung von Hühneraugen führen.

3. Was sind die Anzeichen und Symptome von Hühneraugen und Schwielen?

Wenn Sie kleine, harte und dicke Stellen auf oder zwischen Ihren Zehen bemerken, sind sie definitiv Hühneraugen. Wenn der Mais auf einem Nerv auftritt oder Druck auf die umliegenden Nerven ausübt, werden Sie auch Schmerzen verspüren. Einige der Symptome von Hühneraugen sind:

  • harte raue Stellen auf der Haut
  • Zärtlichkeit unter der Haut
  • trockene oder wachsige Haut
  • erhöhte, dicke Beulen auf der Haut

Hühneraugen haben in der Regel eine feste, schweres Zentrum und kann schmerzhaft sein. Wenn Sie Diabetiker sind oder Schmerzen haben, ist es am besten, einen Arzt zu konsultieren, anstatt sich für Hausmittel zu entscheiden. Sie benötigen möglicherweise eine spezielle Behandlung.

4. Sind Hühneraugen und Schwielen die gleiche Sache?

Nein, sind sie nicht. Schwielen sind größer als Hühneraugen und sind in Bereichen am Fuß, die das Gewicht des Körpers tragen gefunden. Hühneraugen haben auch ein gehärtetes Zentrum, das nicht in Schwielen zu sehen ist.

5. Wann sollte ich einen Podologen darüber sehen?

Wenn Sie aufgrund von Mais oder Kallus viel Schmerzen und Unbehagen verspüren, empfehlen wir Ihnen, Ihren Podologen zu besuchen, damit er / sie den Mais operativ entfernen kann.

Also, das waren einige Hausmittel für Hühneraugen und Schwielen, die Sie verwenden können, wenn Sie oder ein geliebter Mensch darunter leidet.Verwenden Sie mehrere Hausmittel zusammen für beste Ergebnisse.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich? Geben Sie uns Ihr Feedback in den Kommentaren unten.