10 Nebenwirkungen von Karotten, die Sie wissen sollten

Weibliches Video: Achtung, Nebenwirkungen: Wann sie besser keinen Ingwer essen sollten (Oktober 2018).

 
Anonim

Karotten erinnern uns an Bugs Bunny! Sie sind knackig und in vielen Salaten enthalten oder einfach nur roh als Snack gegessen. Sie haben normalerweise eine orange Farbe, aber rote, violette, gelbe und weiße Karotten sind ebenfalls erhältlich. Karotten enthalten hohe Mengen an Beta-Carotin, das im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Aber wissen Sie über Nebenwirkungen von Karotten? Wenn nein, weiterlesen.

Nur zwei Karotten pro Tag können etwa 300% RDA von Vitamin A beitragen. Karotten sind gute Quellen für Vitamin K, Vitamin A, Vitamin C, Mangan und Kalium. Sie enthalten auch Vitamin E in kleinen Mengen sowie Vitamin B-Komplex. Eine Tasse Karottensaft trägt etwa 80 Kalorien bei und ist ideal für Gewichtsbeobachter.

Top 10 Nebenwirkungen von Karotten:

Karotte ist ein ausgezeichnetes Gemüse und auf jeden Fall ein Teil Ihrer normalen Ernährung, aber wenn sie im Übermaß genommen werden, können Karotten bestimmte Nebenwirkungen verursachen. Einige der häufigsten Nebenwirkungen von Karotten sind:

1. Unsicher für Säuglinge:

Einige Studien belegen, dass Karotten für kleine Kinder nicht sicher sind. Deshalb ist es wichtig, jungen Babys nur kleine Portionen Karotten zu geben.

2. Kann zu allergischen Reaktionen führen:

Es gibt wenige Personen, die überempfindlich auf die Karotte sind. Einige häufige Nebenwirkungen bei solchen Menschen sind Hautausschläge, Durchfall, anaphylaktische Reaktionen, Nesselsucht und Schwellungen. Solche Allergien werden durch das in Karottenpollen vorhandene Allergen verursacht. Allergene in Karotte sind ähnlich wie in Erdbeeren, Kartoffeln, Nüssen und Senf enthalten. Personen, die auf solche Gemüse allergisch sind, sollten auch beim Verzehr von Karotten vorsichtig sein.

3. Hoher Zuckergehalt:

Der Verzehr von Karotten ist keine gute Option für Diabetiker. Sie haben einen hohen Zuckergehalt mit einem glykämischen Index von 97. Der Zucker wird in Glukose umgewandelt und erhöht den Zuckerspiegel im Körper schnell. Es ist am besten für Diabetiker, gedämpfte Karotten in kleinen Mengen zu konsumieren.

4. Entzugseffekte:

Manche Menschen haben die Angewohnheit, jeden Tag zwanghaft Karotten zu konsumieren. Dies kann zu Verlangen nach Karotten führen. Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Nervosität und Wasser-Brash sind einige der negativen Auswirkungen des Widerrufs aus der Gewohnheit.

5. Nicht empfohlen für stillende Frauen:

Karotten sind reich an Vitaminen und Mineralien, die sehr wichtig für den Körper sind. Aber Studien haben bewiesen, dass Karotte den Geschmack von Muttermilch verändert. Daher sollten stillende Frauen vermeiden, Karottensaft im Übermaß zu trinken.

6. Wechselwirkungen mit bestimmten bestehenden Krankheiten:

Personen mit Diabetes, Darmproblemen, niedrigem Zuckerspiegel und Hormonproblemen sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie Karotten in ihre Ernährung aufnehmen.Karotte ist dafür bekannt, dass sie mit solchen Krankheiten interagiert und Symptome auslöst, die sie verschlimmern.

7. Hautverfärbung:

Karotten hinterlassen bei großen Mengen ungewöhnlich gelbe bis orangefarbene Haut. Diese Verfärbung wird durch Beta-Carotin, einen Carotinoidgehalt in Karotten, verursacht. Diese Verfärbung kann an Handflächen, Händen, Gesicht und Fußsohlen beobachtet werden.

8. Kann Blähungen verursachen:

Karotten enthalten 12 Gramm Kohlenhydrate und 4 Gramm Ballaststoffe. Wenn Ballaststoffe und Kohlenhydrate nicht in Ihrem Darm verdaut werden, werden sie im Dickdarm fermentiert. Dies führt zu Gasbildung im Darm, was zu Magenkrämpfen, Blähungen und Gasfalle führt.

9. Nährstoffaufnahme:

Im Allgemeinen beeinträchtigt die Faser die Absorption von Zink, Eisen, Magnesium und anderen Nährstoffen im Körper. Der Verzehr von Karotten in großen Mengen kann zu einem Mangel an lebenswichtigen Nährstoffen führen, die für den Körper essentiell sind. Ihnen fehlt Fett und Protein, die auch für Ihren Körper lebenswichtig sind.

10. Pestizide:

Studien haben ergeben, dass Karotten 26 Pestizide enthalten. Von diesen 26 Pestiziden können 8 potenziell Krebs verursachen; 16 stören Hormone im Körper; 3 von ihnen verursachen nervöse Probleme und 7 verursachen Fortpflanzungs- oder Entwicklungsprobleme. Wenn Sie diese Pestizide aus Ihrem Körper heraushalten möchten, müssen Sie Ihre Karottenaufnahme beschränken.

Diese Liste von Karrenseiten-Effekten soll Sie keineswegs von Möhren abschrecken! Dieses leckere Gemüse bleibt ein wichtiger Weg, um Ihren Körper mit Nährstoffen zu füllen. Es ist jedoch wichtig, sich der Auswirkungen eines übermäßigen Karottenkonsums bewusst zu sein. Nicht an Karotten fressen! Begrenzen Sie ihre Aufnahme und bleiben Sie gesund!

Ich hoffe, Sie haben unseren Beitrag zu Nebenwirkungen von Karotten gemocht. Magst du Karotten essen? Hast du ein Lieblingsgericht mit Karotten? Teilen Sie das Rezept mit uns in den Kommentaren unten.

Empfohlene Artikel:

  • 10 Ernste Nebenwirkungen von Pilzen auf Ihre Gesundheit
  • 10 Ernste Nebenwirkungen von Tomaten
  • 5 Yummy Carrot Rezepte für Ihre Kinder
  • Ist Karottensaft Hilfe Cure Cancer?